Gästebuch - herzlichen Dank für Ihre Nachricht

Kommentare: 6
  • #6

    Jens N H Erdmann (Donnerstag, 19 Juli 2018 23:34)

    Wunderbare Fotos und Gemälde Magnus. Da hat dir dein Vater wohl das Gefühl für Malerei vererbt. Bin schon gespannt auf neue Malereien.

  • #5

    Günter Albrecht (Dienstag, 13 März 2018 13:50)

    Hallo, Magnus, bei Deinen Reisebildern möchte man am liebsten sofort die Koffer packen, Kameras, Stativ und Objektive einpacken und losfahren. Großes Kompliment für die schönen Bilder.

  • #4

    Gerhard Mangold (Sonntag, 25 Dezember 2016 15:56)

    Lieber Magnus,
    ich war vorhin seit längerer Zeit wieder auf Deinen Seiten. Da ich Dich bisher vor allem als Maler wahrgenommen habe, war ich sehr überrascht über Dein Talent als Fotograf! Interessant, dass Du Dich schon in den 80igern mit der Fotografie beschäftigt hast. Wenn ich die Fotos betrachte, muss ich sagen: Eine gute Entscheidung, Dich wieder diesem Metier verstärkt zuzuwenden. Damit die Malerei dabei nicht zu kurz kommt, lässt sich beides sicher miteinander verknüpfen! Weiter viel Freude dabei!
    Herzliche Grüße vom "Malerkollegen"

  • #3

    Birgit C. Morgenstern (Sonntag, 24 Juli 2016 23:17)

    Hallo Magnus , durch Zufall bin ich wieder mal auf deiner Seite gelandet und bin begeistert! Sehr fein die Farben gewählt und schön die Texte. Deine Bilder sprechen für Dich, außergewöhnlich! Der Bericht über deinen Vater , seinen Lebenslauf und sein Können haben mich sehr berührt und macht nachdenklich.
    Ich werde immer mal wieder vorbeischauen was es hier Neues gibt. Ansonsten bei gemeinsamen Ausstellungen habe ich das Vergnügen deine Bilder "in Echt" zu sehen.
    Deine Malerkollegin Birgit

  • #2

    Werner Jaekel (Ja'hé) (Dienstag, 12 April 2016 09:36)

    Hallo Magnus,

    nach langer Zeit hab ich mal wieder geschaut was Du künstlerisch so machst. Du veröffentlichst Daten privater Natur, auch über Deinen Vater, welche mich vor dem Hintergrund Deiner beeindruckenden künstlerischen Tätigkeit schon immer interessiert haben. Ich selbst bin von Acryl auf großformatiges Öl übergegangen und mache interessante Entdeckungen mit wildem impasto mittels dickem Pinsel und Spachtel. Wenn es nur nicht so stinken würde.... Ist etwas für warme Tage mit Fenster weit offen. Acryl ist nicht ganz angehakt, hat auch Vorteile.

    Wie auch immer, liebe Grüsse und frohes Schaffen.
    Werner

  • #1

    Christel (Samstag, 06 Februar 2016 17:53)

    Zuerst einmal danke ich für Deinen Besuch und Deine lieben Worte.
    Ich bin sehr beeindruckt, was Du hier zeigst. Was Du mit deiner Malerei ausdrückst, das ist wunderbar und erstaunend. Eine Lebendigkeit, eine Ausdrucksstärke, die faszinierend ist.
    Natürlich sprechen auch Deine Fotos für sich und zeigen, dass Du sehen kannst, Motive verinnerlichst und einfängst.
    Netten Gruß
    Christel